26. Oktober 2012

Waren es im letzten Jahr noch 150 kg Kastanien, die die Insassen der JVA Meisenhof für die Tiere des
Wildgeheges sammelten, so brachten heute die Mitarbeiter der JVA Stephan Michalski (links) und Frank
Schierenbeck eine halbe Tonne Kastanien für die Winterfütterung der Tiere. Gut getrocknet im Gewächshaus
des Meisenhofes und anschließend verpackt in Kartoffelsäcken, die der Mengeder Landwirt Hubbert zur
Verfügung stellte, können die Früchte nun für die Winterfütterung Anfang nächsten Jahres aufbewahrt werden.

 

Aktualisiert ( Freitag, den 26. Oktober 2012 um 10:59 Uhr )