Samstag, den 18. Mai 2019

50 Jahre Wildgehege Grutholz!!!

2004 stand das Wildgehege vor dem Aus! Für die Stadt zu teuer und zu personalintensiv! Der Kommunalverband sollte das städtische Waldstück übernehmen – wollte es aber nach Auskunft der Stadt nur ohne Wildgehege.

Dagegen setzten wir uns damals zur Wehr. Wir sammelten Unterschriften für den Erhalt des Wildgeheges. 7751 Bürger sprachen sich für den Erhalt des Geheges aus. Ein beeindruckendes Votum, an dem der Rat der Stadt damals nicht vorbeikam. Im Juli 2004 stimmte der Rat für den Fortbestand des Geheges, wenn der inzwischen gegründete Förderverein Wildgehege Grutholz das städtische Gehege ehrenamtlich unterhält. Die meisten der ersten Aktiven sind heute noch dabei, sie gehören dem Vorstand an, füttern die Tiere und halten das Gehege in Ordnung.

Inzwischen hat der Förderverein 98 Mitglieder. Zurzeit befinden sich 24 Tiere im Gehege (13 Dam- und elf Sikawild) sowie zehn Pfauen. Mehrere Tiere sind trächtig, so dass noch in diesem Monat die ersten Sikakälbchen geboren werden.

Den Aktionstag direkt ins Wildgehege zu verlegen, fand bei den Besuchern in den letzten Jahren großen Anklang, so dass wir auch das 50jährige Bestehen des Wildgeheges im Gehege feierten.

 

 

27 junge Tierpaten bekamen während des Festes ihre Patenurkunde überreicht und freuen sich auf ein Patenjahr voller schöner Erlebnisse und Überraschungen.

Aktualisiert ( Dienstag, den 17. September 2019 um 20:14 Uhr )