Tierpatenschaften

Patenschaft
Viele Kinder kennen das Wild unserer Wälder nur noch aus dem Fernsehen. Im Wildgehege Grutholz können sie die Tiere hautnah zu allen Jahreszeiten beobachten.

Alljährlich vergibt der Förderverein Patenschaften über einzelne Tiere an Kinder im Grundschulalter. 'Die Paten können „ihrem“ Tier einen Namen geben. Als Zeichen für die Übernahme der Patenschaft erhalten sie eine Urkunde und einen Ausweis. Auf Schautafeln am Gehege werden sie zusammen mit ihrem Tier im Bild vorgestellt. Auch Kindergartengruppen und Grundschulklassen übernehmen gerne Patenschaften für das Wildgehege.

Für die Tierpaten finden regelmäßige Patennachmittage im Wildgehege statt, an denen die Kinder die Pflege und Fütterung der Tiere übernehmen. Hierbei erhalten sie Information über die Lebensbedingungen der Tiere und Wissenswertes über die Pflanzen des Waldes. Die Waldlehrerin Andrea Hirsch hat immer neue Ideen, wie sie die Natur den Kindern näher bringt.

 

Pate werden

Wie wird man Pate?

Jedes Jahr beim Aktionstag am Wildgehege vergibt der Förderverein jeweils für ein Jahr Patenschaften über die Tiere des Wildgeheges.

Leider können wir pro Jahr nur 20 Patenschaften an Kinder im Grundschulalter übertragen, da wir den einzelnen Patenkindern sonst bei unseren Treffen nicht gerecht werden können.

Den Antrag auf eine Patenschaft können Sie hier herunterladen.

Sollten wir Ihren Antrag nicht sofort annehmen können, so werden wir Ihre Patenschaft auf eine Warteliste nehmen und Ihnen umgehend mitteilen, wenn ein Platz frei wird.

 


Termine

 

Treffen der Tierpaten

am Samstag,

20. Januar 2018