Herbstaktion 2012

Herbstaktion 2012

30. September 2012

Randvoll gefüllt waren die Taschen, Kisten, Eimer, Tüten, Säcke und Bollerwagen, mit
denen kleine und große Futtersammler am Sonntag zum Wildgehege kamen. Schon eine
halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn versammelten sie sich am Spielplatz in Deininghausen,
um ihre Eicheln und Kastanien wiegen zu lassen. Insgesamt brachten die eifrigen Sammler in
diesem Jahr 4179 kg Kastanien und 89 kg Eicheln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obwohl die Herbstaktion so früh stattfand, kam diese beeindruckende Menge zusammen.

Über 300 Kinder erhielten eine Urkunde und eine kleine Belohnung. Die Auswahl war für die kleinen
Sammler nicht immer leicht. Wollte man jetzt eine kleine Hirschkuh als Belohnung oder doch lieber
einen Stift mit Hirschaufsatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderer Höhepunkt war auch in diesem Jahr wieder das Futtertaxi. Wie schon
im letzten Jahr fuhr Reinhard Elfert aus Datteln-Horneburg, ein Freund historischer
Landmaschinen, mit seinem 56 Jahre alten Lanz-Bulldog Kinder und Kastanien ins
Wildgehege.

Erst dort offenbarte das Futtertaxi beim Entladen die Hilfsbereitschaft und Sammelfreude der
Kinder. Ein Meer von Kastanien!!!


Die größte Sammlung stammte von Jana Klawonn. Sie hatte mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern
der Klasse 4 c der Elisabethschule 126 kg Kastanien gesammelt. "An der Schule sind viele Kastanienbäume,
da haben wir alle zusammen die Kastanien für die Tiere im Wildgehege aufgelesen", erzählt Jana.
Sie erhielt den Preis des eifrigsten Futtersammlers 2012, ein weißes Reh aus Holz.

 

Viel Spaß hatten auch die kleinen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen. Laurin Müller, 11 Jahre alt,
half an der Waage. Er schrieb gewissenhaft die festgestellt Menge auf, während Jan-Niklas und Finn-Luca
Buttgereit mit ihrem Go-Kart emsig beim Transport der Eicheln halfen. Finja und Robin Wilde schenkten
Getränke aus und Leonard Knaup und Finja Müller nahmen Schätzungen entgegen, wie viele Kastanien sich
wohl in einem Glas befänden und nahmen so für das Wildgehege über 17 Euro ein.

Wer am Sonntag nicht an der Herbstaktion teilnehmen konnte hat noch die Möglichkeit, Kastanien
und Eicheln in die am Eingang des Wildgeheges bereitgestellten Tonnen zu bringen. Dies gilt natürlich
auch für alle, die noch weiter die herabfallenden Kastanien und Eicheln für die Tiere im Wildgehege
sammeln möchten.

Wir freuen uns riesig über das tolle Ergebnis, die fleißigen Sammler und das schöne Fest am Wildgehege.


Weitere Fotos sind unter "Galerie" "Herbstaktion 2012" zu sehen.