Rastalocken

Dienstag, den 24. August 2010

Hans-Hubert mit "Rastalocken"

war am 15. August 2010 das Geweih von Hans-Hubert II noch mit einer stark durchbluteten
Fellschicht, dem Bast, überzogen, so hat er sich heute schon fast von der abgestorbenen
Basthaut durch Reiben und "Fegen" an Geäst und Bäumen befreit. Der herunterhängende
Bast sieht fast aus wie Rastalocken.

 

Rehwild

Sonntag, den 15. August 2010

Rehe am Wildgehege

Wenn neben dem Wildgehege auf dem Bolzplatz Rehe äsen, dann ist es nahe liegend, dass wir gefragt werden: „Kann es sein, dass bei Ihnen Tiere aus dem Gehege ausgebrochen sind?“ Meistens ist dies nicht der Fall, wie auch heute Morgen. Im Wildgehege haben wir Dam- und Sikawild. Auf dem Bolzplatz äste Rehwild, eine Ricke mit ihren zwei Kitzen. Als ich näher kam, verschwand das Muttertier im Gebüsch, während die Kitze neugierig guckten, was ich denn wohl mache. Es ist einfach immer wieder schön im Grutholz.

 

Gäste am Wildgehege

10. August 2010
Das Wildgehege fasziniert einfach alle! 

 

 

Fütterung der Tiere

3. August 2010
Von Groß und Klein gut versorgt        

Besonders gut versorgt werden die Tiere im Wildgehege jetzt in den Ferien. Wer keine Äpfel oder Möhren von zu Hause mitbringt, bedient sich  am Futterautomaten. Die Tiere kennen schon das Geräusch, das beim Ziehen der Futterschachtel entsteht und kommen angelaufen.

Der 83 jährige Walter Drescher bringt zwei Mal wöchentlich einen großen Sack Fallobst, selbst gesammelt im Hausgarten in der Ackerstraße.

Joshua opferte sein Taschengeld, um frisches Gemüse für die Tiere zu kaufen. Natürlich wurde es sofort von ihm in mundgroße Stücke geschnitten.

Auch der Futtertisch ist immer "gut gedeckt". Klein geschnittene Möhren, Äpfel und Futter aus den Futterschachteln bringen Kinder, Eltern und Großeltern. Allen unsern ganz herzlichen Dank. Wir freuen uns, dass Sie an die Tiere in unserem Wildgehege denken.

 

 

 

Schwarze Kälbchen

3. August 2010
Schwarze Kälbchen sind ein Monat alt

Die beiden schwarzen Damwildkälbchen im Wildgehege sind fast immer zusammen zu sehen.

Sie laufen sehr schnell und sind noch etwas scheuer als die etwas älteren braunen. Man muss genau hingucken, wenn man sie im hinteren Teil des Geheges entdecken will.

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>
Seite 20 von 21
Termine


Treffen der Tierpaten
30.  März 2019

von 10.00 bis 11.00 Uhr
beteiligen wir uns wieder an der
Aktion "Platzverweis dem Dreck"
anschließend ist bis 13.00 Uhr
Patentreffen

 

Mitgliederversammlung

am 29. April 2019 um 19.00 Uhr
im Cafe Treffpunkt in Deininghausen


Aktionstag am Wildgehege
am 18. Mai 2019